Veranstalter

Benny Schmidt

Dipl. Verwaltungswirt (FH)

Kriminalbeamter

Fallanalytiker

Erfurt

In seiner kriminalpolizeilichen Tätigkeit als polizeilicher Fallanalytiker obliegt Herrn Schmidt die fallanalytische Beurteilung von Ermittlungsbefunden und Erstellung von Fallanalysen im Phänomenbereich der Tötungsdelikte ebenso wie in Fällen der schweren Gewaltkriminalität. Zusätzlich verfügt Herr Schmidt über eine zertifizierte Ausbildung in Heilhypnose, im Neurolinguistischen Programmieren (NLP) und der kognitiven Verhaltenstherapie sowie Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Psychopathologie.



wissenschaftliche Leitung

Andrea T. I. Six

Dr. med. Ass. jur.

Chefärztin

Klinik für Forensische Psychiatrie Stadtroda

Frau Six begann ihr Studium in Regensburg. Nach dem Auslandsstudium an der Universität Genf und New York beendete Frau Six ihr zweites juristisches

 Staatsexamen und das Studium der Medizin an der Universität Heidelberg, wo sie ebenso ihre Facharztausbildung abschloss.

In der Universitätsklinik Heidelberg übte Frau Six ihre psychiatrische Facharzttätigkeit bis zur chefärztlichen Berufung im Oktober 1997 für die Klinik für Forensische Psychiatrie der damaligen Landesklinik Eberswalde, jetzige Klinik für Forensische Psychiatrie des Martin Gropius Krankenhaus GmbH Eberswalde, aus.

Sodann erfolgte der Wechsel zur Klinik für Forensische Psychiatrie im Asklepios

Fachklinikum Stadtroda, welche Frau Dr. Six als Chefärztin leitet.



Moderation

Florian Knauer

Prof. Dr.

Rechtswissenschaftliche Fakultät

Friedrich Schiller Universität

Jena

Herr Knauer nahm 1994 das Studium der Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin auf, welches er 1999 mit dem ersten Staatsexamen abschloss. Nach dem Referendariat beim Kammergericht in Berlin folgte 2001 das zweite juristische Staatsexamen. Im Anschluss an die Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einer von Prof. Marxen betreuten Arbeit zu dem Thema „Strafvollzug und Internet – Rechtsprobleme der Nutzung elektronischer Kommunikationsmedien durch Strafgefangene“ im Jahr 2005 erfolgte die Habilitation an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einer ebenfalls von Prof. Marxen betreuten Arbeit zu dem Thema „Der Schutz der Psyche im Strafrecht – Eine strafrechtswissenschaftliche Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung von Stalking, Mobbing, psychischer Folter und Zersetzung“ sowie mit einem Vortrag zu dem Thema „Der Straftäter als tickende Zeitbombe? Kriminologische Betrachtungen zu einem kriminalpolitischen Unwort“. 2012 wurde PD Dr. Knauer die Lehrbefugnis und Lehrbefähigung für Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzug erteilt. Seit dem Wintersemester 2015/16 lehrt Dr. Knauer an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, zunächst als Lehrstuhlvertreter und seit Beginn des Sommersemester 2016 als Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Kriminologie, Strafvollzugsrecht und Jugendstrafrecht.